Tel.: +36 26 340 101 Fax: +36 26 340 102 E-mail:molnari@deko-print.hu
NATIONALFAHNEN
AUTOFAHNEN
WERBEFAHNEN
FAHNENSTABILISATOR
BEACH FLAGGEN
FAHNENKETTEN
TRANSPARENT
INNENDEKORATIONEN
BAUDEKORATIONEN
ROLLDISPLAY
TISCHFAHNEN
Az ezerszínû textil

Drucktechnische informationen

Wie soll ich ein Preisangebot anfordern?

Vor einem Angebot sollen entscheidet werden:

Vor Beginn der Produktion soll noch über Folgendes nachgedacht werden:

BRANDSCHUTZ für Fahnen und Transparente - Wir haben keinen Angst vor Feuer!

In Europa ist die Auslegung von Stoffen - auch für Werbezwecke im Innenbereich - nur dann gestattet, wenn diese den strengen Brandschutznormen und Vorschriften restlos entsprechen. Für diese Verwendungszwecke werden Polyesterstoffe mit schwer entflammbaren Fasern hergestellt und infolge eines nachträglichen Bades kann das Entflammen noch weiter verzögert werden. Mit Rücksicht auf den starken Exportanteil hat Deko Print sich bereits lange vorbereitet und die nötigen Maßnahmen getroffen.

DISPERSIONSDRUCK

Für Polyester-Gewebe stellt der Dispersionsdruck die entsprechende Filmdruck-Methode dar. Trotzdem gibt es einige hartnäckige Rätsel sowie Gefahren bezüglich dieser beinahe perfekten Technologie. Im Laufe des CMYK - Druckes müssen wir damit rechnen, dass bei den Dispersionsfarben keine dem Ziel vollkommen entsprechende Cyan- und Magenta Farben erhältlich sind, so dass man vorm Beginn eines jeden Photodruckes - unter bestmöglicher Berücksichtigung der aktuellen Grafik - entsprechend mit den Farben "spielen" muss. Farben sollen anders gemischt werden, wenn es um einen Eisberg oder ein reichlich getöntes herbstliches Walddetail oder aber um das Porträt einer sonnengebräunten Blondine im Halbschatten geht. Jedenfalls sind wir immer mehr Profis..

FARB- UND LICHTECHTHEIT

Das Dispersions-Druckverfahren bringt in den meisten Fällen eine richtig gute Farbechtheit, besser als beim Pigmentdruck, mit Ausnahme jedoch gewisser Abtönungen von Rot/Rosarot. Der Grund dafür ist, dass im Rahmen der Umweltschutzes von Zeit zu Zeit gewisse Farben "verbannt" werden und interessanterweise sind genau diese Farben getroffen.

Die Lichtechtheit wird aufgrund einer Skala festgelegt, wobei ein sehr guter Wert bei 6 -7 liegt. 5 ist auch noch gut, 4 ist allerdings unakzeptabel. Andererseits braucht man - laut Farbvorschrift - eine solche zusätzliche Farbe, die auf der Skala weiter unten liegt, da muss man wieder Kompromisse eingehen. Dieser Wert ist niedrig, wenn die Farbe nur wenig und höher wenn sie mehr Sonnenstunden widerstehen kann. Wenn im Sommer während 3 Wochen die Sonne von früh Morgen bis spät am Abend scheint und der schwache Wind die Fahne in einen ungünstigen Winkel dreht, so dass die volle Fläche der Bestrahlung ausgesetzt ist, dann wird die Fahne in der 4. Woche bestimmt die Zeichen einer Verbleichung zeigen. Dagegen gibt's leider keinerlei Arzneimittel, wenn nicht der bedeckte Himmel.

SCHABLONENFERTIGUNG

Beim Textildruck besteht der erste Schritt in der Schablonenfertigung.

Neue Verfahren im Stoffdruck

Eine Neuheit der Schablonenfertigung ist die so genannte "direct projection" Anlage, die zurzeit und noch lange für heimische Fahnenhersteller ein Traum bleibt, da sie auch in einem gebrauchten - erneuerten Zustand kaum bezahlbar ist. Ein noch neueres Verfahren heißt CTS. Dies existiert zwar seit einigen Jahrzehnten, neu ist es jedoch in dem Sinne, dass wegen der Schablonengrößen und der Operationsgeschwindigkeit war es früher nicht einsetzbar für die XXXL Größen der Fahnenhersteller. Heute ist es bereits für Grafiken von auch 6x2 Meter Größe geeignet. Die allerneuesten Filmdruckmaschinen sind hinsichtlich sowohl den Abmessungen (es sind schon 75 Meter lange Maschinen vorhanden, bisher wurden 50 Meter lange Maschinen auch schon als sehr lang betrachtet), als auch den angewandten technischen Lösungen atemberaubend. Nur einige Beispiele der vielen Neuheiten: sie sind unheimlich schnell: alle Druckpositionen sind einzeln einstellbar, so kann in einigen Minuten von einem auf den anderen Auftrag umgestellt werden.